Blog über Ihr "Feriendorf Drewensee"

20 Orte, die Sie 2020 in der Seenplatte sehen sollten

Hausbrücke Ahrensberg, Nordkurier, was man in der Seenplatte gesehen haben muss

 

In der Zeitung "Nordkurier" wurden heute die 20 sehenswertesten Orte der Mecklenburger Seenplatte vorgestellt.

Vor den "ganz Großen" wie dem Schlossgarten Neustrelitz, der Schlossinsel Mirow, den Windmühlen von Woldegk und gar der berühmten Stadtmauer von Neubrandenburg platzierte sich die kleine Ahrensberger Hausbrücke :)

 

 

 

Die hölzerne Hausbrücke von Ahrensberg gilt als beliebtes Fotomotiv. 

 

Weit und breit gibt es keine vergleichbare Brücke. Die Ahrensberger Hausbrücke ist ganz offiziell das einzig erhaltene Exemplar in ganz Norddeutschland. 

Die nächstgelegene ähnliche Brücke befindet sich im rund 350km entfernten Kunitz in Thüringen.

 

 

mehr lesen

Alles schön macht der ... Oktober / Teil II

 

Große Freude herrschte heute im Feriendorf Drewensee, denn nun ist es "amtlich" :)

 

Jedes Ferienhaus erhält im März 2020 eine neue Einbauküche mit

  • Geschirrspüler
  • zwei Cerankochfeldern
  • großem Kühlschrank 
  • kleinem Gefrierschrank

Damit wird Ihr Urlaub im Feriendorf Drewensee noch komfortabler und unsere Angler können nun auch die ganz ganz großen Fische aus dem Drewensee ziehen und gleich einfrieren.

Alles schön macht der ..... Oktober

 

 

Die Gäste, welche zur Zeit in Ihrem "Feriendorf Drewensee" Urlaub machen, staunten nicht schlecht am heutigen Morgen.

 

Obwohl die Saison noch nicht zu Ende ist, befinden wir uns bereits in den Vorbereitungen für die Saison 2020. 

Malermeister Stefan Schulz, Rheinsberg

Malermeister Stefan Schulz Rheinsberg

 

 

Wir freuen uns, dass wir in Malermeister Stefan Schulz einen verlässlichen und kompetenten Partner finden konnten.

Malermeister Stefan Schulz Rheinsberg

mehr lesen

Sie beißen ... sogar im Doppelpack

Angeltour Angelguide Woblitz Hasi Havelberge René

 

Heute ging es mit unserem Angelguide René am frühen Morgen raus auf den See.

 

Diese Angeltour war ein Geschenk zum 11. Geburtstag der Söhne von Gästen aus dem Erzgebirge.